Lindenschulstraße 20

70327 Stuttgart

Tel: 0711 21660500

Fax: 0711 21660501

linden-realschule@stuttgart.de

Lindenschulstraße 20

70327 Stuttgart

071121660500

info@linden-realschule.de

Beratungslehrerin

Frau Munz

Beratung an der Linden-Realschule

Alle Schülerinnen und Schüler der Linden-Realschule, die sich zu einem Problem, das sie in der Schule haben, beraten lassen und nach einer Lösung suchen möchten, können sich vertraulich an die Beratungslehrerin wenden. Das Beratungsangebot wendet sich außerdem an Eltern, die sich Hilfestellung zu schulischen Problemen wünschen und an Lehrer*innen.

Mit folgenden Themen kannst du dich/können Sie sich gerne an mich wenden:

  • Fragen zur Schullaufbahn, G-/M-Niveau, Prüfungen
  • Leistungsschwächen, Versetzungsgefährdung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lernschwierigkeiten
  • Angst vor Klassenarbeiten
  • Beratung bei Verhaltensauffälligkeiten
  • Schulangst, Schulabsentismus
  • Begleitung von Schüler*innen in schwierigen familiären Situation
  • Fragen zu Trauer und Tod
  • Krisenintervention                                ….. uvm.

Ansprechpartnerin: Carolin Munz (Beratungslehrerin in Einarbeitung)

Termine:

nach Vereinbarung

Beratungstag Schuljahr 2019/2020: Donnerstag

Kontakt:      

Über das Sekretariat der Schule 0711 216 60 500

Direkt E-Mail an munz@linden-realschule.de

Persönliche Ansprache

 

Beratung ist immer freiwillig, kostenlos und vertraulich (Schweigepflicht).

 

Was macht die Beratungslehrerin?

  • Sie führt persönliche Gespräche, um die Schwierigkeiten und Ursachen des Problems zu erkennen.
  • Sie spricht, falls nötig, mit anderen Beteiligten – aber nie ohne das Einverständnis des Hilfesuchenden.
  • Sie testet mithilfe wissenschaftlicher Testverfahren und Fragebögen, falls dies hilfreich erscheint.
  • Sie hilft dabei, Auswege und Lösungen gemeinsam zu entwickeln.
  • Sie vermittelt bei Bedarf an andere Hilfsangebote in der Schule (z.B. die Schulsozialarbeit) oder außerhalb der Schule.

Info: Als Beratungslehrerin habe ich eine Ausbildung an der Schulpsychologischen Beratungsstelle gemacht haben. Für eine Beratung vereinbaren wir zuerst einen Termin miteinander. In einem Erstgespräch möchte ich dich / Sie kennenlernen. Verständigen wir uns auf mehrere Beratungstermine, muss die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorliegen. Ist eine Beratung durch die Beratungslehrerin an der Schule nicht möglich, kann ich deine/Ihre Anfrage an die Schulpsychologische Beratungsstelle weiterleiten.

Alle Infos zur  Beratungslehrerin auch als Download (PDF)